Montag, 15. August 2011

Gebackener Butternusskürbis pikant mit italienischen Käutern

Der Butternusskürbis hat ein sehr feines und süßes Aroma, das man nicht "erschlagen" darf. Knoblauch harmoniert wunderbar, da er seine Schärfe im Ofen völlig verliert, fruchtiges Olivenöl hingegen ist nicht geeignet. Dafür kann man ihn auch pikant oder süß zubereiten und die Zubereitung geht sehr einfach und schnell.




Benötigte Küchengeräte
Auflaufform

Zutaten pikant
1 Butternusskürbis für ~3 Personen
Öl nach Wahl (nicht zu intensiv im
Eigengeschmack, ich empfehle Sonnenblumenöl)
4 Knoblauchzehen
4 TL italienische Kräuter getrocknet
3 TL Paprikapulver süß
Salz & Pfeffer
Zubereitung (10 Minuten)
  • Wasch den Kürbis gut ab, denn die Haut kann man mitessen!
  • Passiere die Knoblauchzehen und gib sie mit den Kr
    äutern und dem Paprikapulver in eine Schüssel. Einfach so viel Öl draufgeben, dass sich alles gut verbindet (ca 4 EL). Es darf ruhig ein bißchen flüssiger werden. Mit ordentlich Salz und Pfeffer würzen.
  • Pinsel die Auflaufform nun dünn mit sehr wenig Marinade aus
  • Dann halbiere den Kürbis, halbiere die Hälften und mach so weiter, bis Du 1cm dicke Spalten hast. Reib die Spalten nun gut mit der Marinade ein, am besten mit der Hand.
  • Die Spalten stellst Du auf der Hautseite in die Form und gibst alles für 35 Minuten in den Backofen (E-Herd) bei 200°
  • Der Kürbis ist fertig, wenn die Oberseiten der Spalten dunkelbraun bis schwarz geworden sind. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen am schwarzen Brett des Küchenchefs. Sei bitte freundlich, auch wenn Dir eine Mahlzeit nicht geschmeckt hat. Gäste, die meine Küche mit deftigen Saucenspritzern neu ausmalen möchten, bekommen Küchenverbot.